Aktuelle Situation

Über die aktuelle Situation muss ich wohl nicht viel schreiben. Die Meisten von Euch sind selber betroffen. Kurzarbeit, Homeoffice und eingeschränkte Bewegungsfreiheit.

Das hat natürlich zur Folge, daß auch ich weniger erlebe und unternehme, denn ich halte mich daran: BLEIB ZUHAUSE!

Ich habe natürlich einen kleinen Vorrat an schicken Schuhen, aber es fehlen die Ausblicke auf fremde Schuhe und Beine. Auch kann man aktuell keinen Nachschub kaufen. Nur Versand! Das mache ich nicht gerne. Also was tun?

Abwarten und Tee trinken. Ist eben eine schwere Zeit. Wir können uns also nur auf das virtuelle konzentrieren und damit bleibt es beim Alten. Ich selber kann aktuell also nicht so viel beitragen. Würde mich aber über Zuschriften oder Bilder aus Eurem HOMEOFFICE freuen liebe Damenwelt. Tragt ihr auch zuhause schicke Pumps oder sind es dann ehr die Hausschuhe?

Freue mich in diesen Zeiten auf nette Texte und Bilder… vielleicht hat auch jemand Lust auf eine Chatgruppe?

Also liebe Schuhliebhaber… bleibt Gesund!

 

„Auf der anderen Seite des Schuhs“

Hier mal ein Gastbeitrag von einer jungen Dame, die regelmäßig Schuhe verkauft und mich gebeten hat ihre Erlebnisse hier einmal zu veröffentlichen. Ich selber mache mir oft Gedanken über beide Seiten beim Schuhkauf und bin froh, daß Monique hier mal eine schöne Zusammenfassung dazu geschrieben hat. Nun viel Spaß mit ihrem Beitrag.


 

monique-schuhfetisch

Nur noch auf „Bestätigen“ klicken – dann ist die Anzeige auch schon online…was wohl diesmal passieren wird…wird sich überhaupt jemand melden…ich hätte ein schöneres Bild machen sollen…ob es wohl von Interesse ist wer diesen Schuh getragen hat…

Sobald ich über Kleinanzeigen einige meiner getragen Schuhe verkaufe wird es interessant und spannend.

Ich bin Monique – ich verkaufe getragene Schuhe und finde es ist wichtig auch mal von dieser Seite zu erzählen.

Nicht alle Frauen die das machen sind geldgeile Schlangen oder Internet-Trolle, manch eine macht es weil sie das Geld braucht, Platz im Schuhregal schaffen möchte oder einfach weil es einen gewissen Reiz hat zu wissen das jemandem deine getragenen Schuhe sehr viel Freude bereiten.

Ich zähle mich selber zu der letzteren Gruppe 😉

Dann gibt es aber leider noch diese „Damen“, die auf Flohmärkten einen Sack voll ausgelatschter Schuhe um 10€ kaufen und diese dann teuer als ihre eigenen anbieten.

Ich setzt diese „Damen“ absichtlich unter Anführungszeichen denn – 1. hat es nichts damenhaftes wenn man Menschen an der Nase rumführt und 2. sind einige in Wirklichkeit Männer die glauben eine Marktlücke entdeckt zu haben.

So oder so – das Vertrauen vieler Schuh- oder Fuß-Fetischisten ist durch solche Verkäufer/Innen schon einige Male zerstört worden.

Was für mich daraus resultiert: ich werde in einen Topf mit den anderen geworfen!

Das folgende Beispiel ist nur eine Geschichte von vielen:

Ich beantworte jede Anfrage die ich per Mail bekomme. Hier selektiert sich schon mal raus wer wirklich Interesse an Schuhen hat oder glaubt in jeder Kleinanzeige zum Thema Fetisch eine günstige Prostituiere zu finden.

Herr Mayer (Name natürlich geändert!) war einer der Interessenten die wirklich nett und höflich geschrieben haben.

Er fragte nach dem Zustand der Peep Toe Heels, ob meine Zehenabdrücke darin zu sehen sind? „Ja, ich habe sie den ganzen Sommer über fast jeden 2. Tag getragen“ – was auch wirklich der Wahrheit entspricht.

Herr Mayer möchte Beweisfotos – ich suche ein paar Bilder raus und schicke sie ihm.

Herr Mayer bedankt sich und macht mir ein Kompliment für meine schönen Beine und Füße. Er würde gerne wissen wie sie duften und möchte deswegen dieses Paar Heels erwerben. Er bittet mich darum sie noch einmal einen ganzen Tag zu tragen und ihm Bilder davon zu schicken – quasi als Beweis das ich das auch wirklich für ihn tue.

Er fragt auch ob eine persönliche Übergabe möglich ist – „Ja das ist kein Problem, wir können uns gerne dafür treffen, wo wohnst du denn genau?“ Und hier fängt es an – seine zuvor freundliche Art ändert sich schlagartig als sich herausstellt, dass er fast 300km weiter weg wohnt. Ich biete ihm an die Schuhe diskret per Post zu ihm zu schicken – er fragt ob ich mich nicht einfach in den Zug setzen kann, denn er ist nicht gewillt 8€ mehr für das Porto zu zahlen. 

Ich biete ihm an nur 5€ mehr zu zahlen, ich versende sie auch als Paket – mit Tracking – so das er sehen kann wann er sie erhalten wird.

Er stimmt zu, muss aber noch betonen das er dafür aber mehr Bilder haben möchte, denn bis er die Heels erhält will er etwas das ihm als Vorfreude dient.

Am nächsten Tag ziehe ich also meine Peep Toe Heels nochmal an bevor ich sie verschicke. Unter Tags mache ich immer wieder Bilder und schicke sie Herrn Mayer. Er antwortet mit eindeutigen Texten,  Bildern und schreibt mir was er sich gerade alles vorstellt.

Am Abend verpacke ich dann jeden Schuh möglichst luftdicht, mache davon ein Foto und schicke es ihm mit der Aufforderung mir das Geld zu überweisen und mir davon einem Screenshot zu schicken, dann würde ich sein Paket gleich morgen Früh zur Post bringen.

Was folgt, ist Funkstille….2 Tage reagiert er nicht auf Nachrichten – allerdings sehe ich das er sie gelesen hat. In der Zwischenzeit habe ich anderen Interessenten abgesagt – schließlich habe ich Herrn Mayer zugesagt und somit bekommt sie kein anderer.

Am 3. Tag bitte ich ihn um eine kurze Info ob denn noch Interesse besteht…er liest die Nachricht…er schreibt zurück…“Nein, aber die Bilder waren gut…bin geil gekommen beim ansehen. Behalte die Schuhe. MfG Herr Mayer“.

Tja, das nennt man dann wohl Berufsrisiko…oder ist es einfach nur Dummheit meiner Seits?

Eine Fuß-Bekanntschaft die ich jetzt schon fast 2 Jahre beliefere meinte: „Das sind Tastenwixxer! Lass dich davon nicht ausgenutzt oder minderwertig fühlen – er wurde bestimmt von einer Frau wegen seiner Vorliebe verarscht und lässt es jetzt an anderen aus.“

Natürlich werden Männer und Frauen mit einem bestimmten Fetisch oft übel getäuscht, abgezockt oder verurteilt (darüber könnte ich auch einiges berichten – dazu komme ich ein anderes Mal)…aber auf der anderen Seite des Schuhs ist das leider nicht anders!

Vielleicht sieht der ein oder andere diese Seite jetzt mit anderen Augen, ich würde mich freuen wenn dem so ist! Das gegenseitige Verständnis und ein offenes ehrliches Miteinander ist doch so viel besser – für beide Seiten 🙂

Liebe Grüße, Monique


Monique erreicht Ihr direkt über ihre Email oder schaut gerne mal auf ihrem Instagram Account vorbei. Eine tolle Frau. Danke, dass es auch so ehrliche und freundliche Schuhverkäuferinnen gibt.

Schuhfreundin in Düsseldorf

Immer wieder suche ich aufgeschlossene Frauen, die ihre Schuhe verkaufen wollen und auch kein Problem mit meiner Vorliebe für Frauenschuhe haben. Die Damen verkaufen alte getragenen Schuhe zu guten Preisen und ich bekomme schöne Schuhe, Bilder und Erlebnisse. Wir vereinbaren vorab was geht und was nicht und wenn wir uns einig sind, dann kommt es zu einem Treffen. So wie mit Jasmin aus Düsseldorf.

Ich bin auf ein paar sehr schöne Schuhe über eBay-Kleinanzeigen aufmerksam geworden. Habe die Dame freundlich angeschrieben und gefragt, ob Sie ein Problem damit hätte die Schuhe an einen Jungen zu verkaufen. Das ist mir immer vorab wichtig, da ich nur Schuhe mit persönlicher Übergabe kaufe. Es gibt beim Versand einfach viel zu viele Abzocker und Fakes, die von Männern und Trittbrettfahrern verkauft werden. Bei Jasmin stellte sich heraus, dass sie kein Problem damit hatte und auch nicht mit die Schuhe persönlich zu übergeben. Ganz im Gegenteil, sie war sehr freundlich und aufgeschlossen und wir vereinbarten eine Übergabe der Schuhe für die Mittagszeit, die ich dann in der Mittagspause umsetzen wollte. Fast schon zu freundlich und zuvorkommend, was mich gleich auch etwas skeptisch machte. Aber die Gelegenheit war einfach zu verlockend.

So kam es dann, dass ich in der Mittagspause zu der vereinbarten Adresse aufgebrochen bin. Bei jedem ersten Besuch oder unbekannten kontakten bin ich aufgeregt. Was erwartet mich? Ist die Frau hübsch? Mein Typ oder ehr ein Zonk? Werde ich sogar abgezockt oder ausgeraubt, weil ein Mann die Schuhe verkauft und mich in die Wohnung lockt um mich zu erpressen? Ich versuche solche Gedanken zu verdrängen. Aber bei einem Besuch oder auch bei einer persönlichen Übergabe überprüfe ich erst einmal die Umgebung oder das Haus. Ist irgendwas auffällig? Leute vor der Tür oder sitzt jemand im Auto beim Übergabepunkt. Meistens komme ich ein paar Minuten früher und beobachte die Umgebung erst einmal und vergewissere mich, dass alles einigermaßen seriös ist.

In diesem Fall war es tatsächlich so, dass ich den Namen wo ich mich melden soll erst kurz bei Ankunft bekommen sollte. Ein paar Hauseingänge weiter standen dann auch etwas seltsame Typen und ich wurde etwas nervös. Dann bekam ich den Nachnamen von Jasmin und klingelte… eine Frauenstimme meldet sich… zum Glück! Eine freundliche Stimme… „Ich komme runter!“… Mist, dass wollte ich vermeiden. Sie wird die Schuhe zum Eingang des Mehrfamilienhauses bringen und die Typen sehen mich dann wir ich mein Geld gegen hübschen Pumps tausche.

Jasmin öffnet die Tür ohne Schuhe an den Füßen oder in der Hand. Jetzt merke ich die Aufregung, denn Jasmin ist eine sehr hübsche Frau. Sie trägt ein Sommerkleid und Flip Flops und so sehe ich ihre hübschen Füße. Ein Traum von einer Frau. Und von dieser Frau bekomme ich gleich ein paar schicke Pumps in Größe 36? Wow… Jasmin sagt zu mir, daß sie die Schuhe im Keller hat und sie sie verkauft, weil sie diese zu selten in Deutschland trägt.

20190624_145908394_iOS

Ich folge Jasmin also in den Keller. Zum einem mit großer Vorfreude und einem Blick auf die Flip Flops, aber zum Anderen auch mit einem mauen Gefühl was mich ggf. im Keller erwarten könnte.

Im Keller zeigte mir Jasmin eine Vielzahl von Schuhen, aber mein Blick viel sofort auf ein paar schicke schwarze Lack Stilettos… wow, die waren schick. Ich bat sie diese mal anzuprobieren, damit ich sie am Fuß sehe und Jasmin hatte kein Problem damit. Die Art wie sie in die Schuhe hinein und wieder hinaus schlüpfte war schon sehr erregend… ich fragte ob ich ein Foto machen dürfte und auch damit hatte Jasmin kein Problem. Eine tolle Frau und ich erhoffte mir das sie mir als Schuhfreundin erhalten bleibt… aber erst mal konnte ich nicht genug von diesem paar High-Heels bekommen.

Nachdem Jasmin nun etwas die Schuhe getragen hat fragte ich sie wie lange die getragen wurden, denn ich wollte ja keine neuen Schuhe. Sie erklärte das sie das letzte mal am Wochenende auf einer Parte getragen wurden und dann zusammen mit den anderen Schuhen im Keller in der Kiste gelandet sind. In der Kiste lagen wirklich einiges an verschiedenen Schuhen und freute mich auf noch weitere Termine im Keller. Jasmin schlüpfte aus den Pums heraus und übergab mir die Schuhe mit einem süßen lächeln. Am liebsten hätte ich gleich meine Nase in die Schuhe gesteckt, sie ausgeleckt oder sogar meinen Schwanz hineingedrückt. Aber das musste warten… ich wollte Jasmin ja nicht vor den Kopf stoßen.

20190624_150210433_iOS

Sobald ich aber aus dem Keller kam und an der nächsten Ecke unbeobachtet war musste ich die Schuhe aus der Tüte nehmen und sofort meine Nase reinstecken… sie waren warm und mit frischem Geruch von Jasmins Füßen… nicht sehr intensiv aber mein Blut schoss sofort in meinen Schwanz… ich war so geil, ich musste diese Schuhe einfach veredeln… also ab nach hause… ach nein. Ich musste zurück ins Büro. Das war der Nachteil, wenn man Schuhe in der Mittagspause kauft. Also bin ich mit der Tüte ins Büro… meine Kollegin schaute mich fragend an als ich mich mit der Tüte an meinen Schreibtisch setzte. „Warst Du gar nicht in der Kantine?“ …und ich so „nein, musste schnell was in der Stadt abholen und habe da etwas gegessen.“ Ich war so aufgeregt und verstaute die Tüte mit den Schuhen von Jasmin unter meinem Schreibtisch. Hoffentlich würde meine neugierige Kollegin bis Feierabend keinen Blick da rein werfen. Na ja und wenn, vielleicht zieht sie sie ja an. Aber lieber nicht… ich würde mich nur erklären müssen.

Die Zeit zum Feierabend schien sich unendlich zu ziehen… immer wieder blickte ich auf die Schuhe in der Tüte unter meinen Schreibtisch. Größe 36 ist so schön eng. Ich stellte mir vor wie ich nachher meine Eichel in die Pumps drücke. Dann schaut ich mir die Fotos auf dem Handy an… ich muss nach hause. Halte es nicht aus.

Endlich Feierabend. Kaum zuhause angekommen packte ich die Schuhe aus und schaute sie mir ganz genau an. Jetzt waren sie nicht mehr warm, aber ich konnte noch einen leichten Geruch von Jasmins Füßen wahrnehmen. Mein Schwanz war sofort hart und ich fing an ihn in die Pumps zu stecken und ihn mit ihren Schuhen zu wichsen. Es hatte sich einiges angesammelt und nach nur kurzer Zeit spritze eine dicke Ladung auf die geilen schwarzen High Heels von der süßen Frau. Traumhaft… ich wünschte jetzt würde Jasmin die Schuhe wieder anziehen und mir vorführen.

Entspannt schaute ich wie das Sperma über die Schuhe lief… ein schöner Anblick… ich überlegte mir wann ich wieder einen Termin mit Jasmin mache und welche Schuhe ich mir dann aussuche. Ich schrieb Jasmin eine Nachricht bei eBay Kleinanzeigen, daß die Schuhe toll sind und ich mich gefreut habe so eine nette Frau zu treffen und das ich gerne noch einmal bei ihr Schuhe kaufen möchte. Sie schrieb sofort zurück, daß ich sie jederzeit kontaktieren soll, wenn ich wieder mal Schuhe von ihr haben möchte…

Mir war klar, daß ich das wiederholen musste. Und so kam es dann auch… allerdings mit einer kleinen Überraschung. Aber davon schreibe ich das nächste mal.

Dies war ein echtes Erlebnis. Natürlich habe ich Namen und Ort angepasst, da mich Jasmin gebeten hat anonym zu bleiben. Ich suche immer wieder aufgeschlossene Frauen, die Spaß an so einer Aktion haben und gegen eine Aufwandsentschädigung ihre Schuhe mit Foto verkaufen wollen. Meldet euch gerne bei mir per Email.

Euer Dave

Für alle Fussfreunde und Schuhfetischisten eine tolle Seite

canary_index1

Seit vielen Jahren bin ich Fan der Seite fussphantasie.de – Ich habe schon mal darüber geschrieben, aber hier nochmal wieder ein Update, weil ich Marco mit seinem Projekt einfach unterstützen möchte, kann ich nicht genug über die wunderbaren Fotos und Videos schreiben. Und nicht zu vergessen seine tollen Modelle. Ich freue mich, daß es in Deutschland noch Mädels gibt, die dem Thema Füße, Nylons und Schuhe so aufgeschlossen gegenüber stehen. Und natürlich Marco, der sehr geil und öffentlich mit dem Thema umgeht. Ich selber kann es mir leider nicht vorstellen so an die Öffentlichkeit zu treten.

Die Qualität der Bilder und Videos ist echt erstklassig. Auch der Preis für die Fotos ist sehr fair wie ich finde. Also schaut mal wieder der Seite fussphantasie.de vorbei und genießt die echt schön gemachten Bilder und Videos.

Ich suche auch immer wieder Girls, die Lust haben solche Fotos und Videos zu machen. Gerne auch anonym ohne Gesicht. Traut Euch und melde Dich.

Dave

 

Update der Webseite schuhfetisch.info

schuhfetisch-webseite

Ich habe mir mal etwas Zeit genommen, die Seite schuhfetisch.info ein wenig aufzuräumen und hübsch zu machen. Es gibt in den nächsten Wochen noch ein paar kleine Updates. Insbesondere möchte ich den Bereich WISSENSWERTES und SCHUHARTEN erweitern. Hierzu suche ich noch tatkräftige Unterstützung. Nach einigen Überlegungen ein eigenes Forum auf der Webseite zu integrieren, habe ich entschieden dies nicht zu tun. Der Aufwand der Moderation und Administration ist mir zu groß. Außerdem gibt es mittlerweile genügend Communities. Ich würde allerdings gerne einen Marktplatz auf der Seite etablieren, auf dem Frauen ihre getragenen Schuhe verkaufen können. Wie das funktioniert überlege ich mir noch. Denn auch hier gibt es genügend Angebote im Internet. In diesem Jahr wird auch endliche der e-Book Ratgeber zum Thema Geld verdienen mit getragenen Schuhen kommen.

Dave SAPATO
Das e-Book erscheint 2020 und gibt viele Tipps zum Thema Schuhverkauf und Schuhfetisch

Neugierig? Dann registriere Dich gleich im Newsletter und erfahre mehr, sobald es losgeht.

Aktuell suche ich noch aufgeschlossene Frauen, die mich mit Fotos von ihren Schuhen aber auch echten Schuhen unterstützen wollen. Meldet Euch gerne per Email.

Bis bald, Euer Dave

 

Upcycle Shoes – Geld mit getragenen Schuhen verdienen

Ich habe zwar schon einmal etwas über diesen YouTube Channel geschrieben, aber zum Einen ist es schon sehr lange her und zum Anderen gibt es viele neue Videos in hochauflösender Qualität zu sehen.

upcycle

Auf Upcycle Shoes geht es darum das Mädels ihre getragenen Schuhe verkaufen. Und dies tun sie ganz ohne Hemmungen. Sie zeigen Schuhe und Füße und erzählen etwas über ihre Schuhe. Solche Schuhe werden dann an Liebhaber verkauft. Und es ist klar das diese Prachtstücke wohl nicht nur für 10$ sondern ehr für 100$ oder mehr weggehen.

upcycle2

Selber getragenen Schuhe anbieten

Ähnliches ist wohl leider in Deutschland nicht vorstellbar. Hier werden Schuhe üblicherweise  über Kleinanzeigen, eBay oder Kleiderkreisel verkauft. Dort findet man zwar gelegentlich gebrauchte Liebhaberstück mit entsprechenden Fotos und eindeutigen Texten. Aber Frauen, die so gekonnt ihre Schuhe präsentieren um sie zu Höchstpreisen anzubieten findet man selten bis nie.

Mittlerweile verkaufen viele Mädels ihre Schuhe auch an Schuhfetischisten. Hier ist mein Eindruck aber, daß sich die Mädels dann oft mehr schämen als die Männer, die die Schuhe kaufen. Außerdem wird oft nur Versand angeboten. Ich mache Schuhkäufe nur noch mit persönlicher Übergabe. Mittlerweile gibt es auch viele Fakes und Trittbrettfahrer, die schnelles Geld mit Schuhen aus Altkleidercontainern machen wollen. Außerdem will ich die Frau zu den Schuhen einmal in echt sehen.

Ich bin immer noch der Meinung, das kluge Mädels sehr viel Geld mit getragenen Schuhen verdienen können, wenn sie es nur richtig anstellen. Schaut Euch Frauen wie KATJA KRASAVICE an, sie selber ist groß geworden nur dadurch das sie am Anfang Geschichten erzählt hat und das Kopfkino angeregt hat. Nichts anderes passiert hier bei Upcycle Shoes auf dem Kanal. Die Mädels sind einfach Sympatisch. Ich gebe auch gerne Geld dafür aus, wenn es eine Story zu den Schuhen gibt. Heute ist so viel möglich, aber natürlich gibt es auch die andere Seite… die Tastenwichser, die versuchen mit einem Mädel in Kontakt zu kommen, sich daran aufgeilen oder es sogar zu Stalken… liebe Schuhfetischfreunde… macht das bitte nicht! Es gibt genug Frauen auf der Welt und ihr macht euch nur unbeliebt oder sogar strafbar. Es gilt also einen gesunden Mittelweg zu finden, auf dem sich Verkäuferinnen von getragenen Schuhen und Schuhliebhaber treffen.

Ich helfe gerne Anfängerinnen dabei ihre Schuhe zu verkaufen. In diesem Jahr werde ich auch ein kleines eBook dazu schreiben als Ratgeber für Frauen, die mit getragenen Schuhen Geld verdienen wollen.

Meine Unterstützung biete ich kostenlos an. Aber auch nicht den Frauen, die es nur aus Geldgeilheit machen. Du solltest schon Spaß daran haben Schuhe einem Schuhfetischisten zu überlassen. Dann ist er auch bereit mehr Geld dafür auszugeben. Qualität hat eben ihren Preis!

Du erreichst mich über meinen Instagram Account, hier im Blog per Kommentar oder schreib mir gerne eine Email an dave(@)schuhfetisch.info

Danke für 2019 – Schuhfetisch

76817154_191302955331048_7603281415137533102_n

Ich habe wirklich nicht viel in meinem BLOG dieses Jahr geschrieben. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Zum Einen habe ich eine Tolle Frau gefunden, die mich regelmäßig an ihre Schuhe lässt und mit der ich fast alles ausleben kann. Zum Anderen beschäftige ich mich mehr mit Instagram und anderen Onlinekanälen. Da bleibt wenig Zeit. Auf Insta gibt es aber immer kleine regelmäßige Beiträge. Was die Seite schuhfetisch.info betrifft ist es leider so, daß ich keine Lust mehr habe das alles alleine zu machen. Eine Community dort aufbauen ist auch nicht so einfach. Ich denke mal das ich jeden Monat hier einen Beitrag für 2020 plane. Dann aber wie schon früher geplant ehr geile Geschichten, die nicht alle echte Erlebnisse sind. Mal sehen was das Jahr so bringt…

An dieser Stelle dann aber auch nochmal Danke an alle Follower des Blogs und Insta. Auch an alle Damen, die mir dieses Jahr ihre Schuhe zur Verfügung gestellt haben. Danke an alle die das Thema unterstützen und lieben.

Viel Erfolg für 2020!

 

Schuhgirl des Tages

Es wurde mal wieder etwas Zeit für eine Schönheit mit schicken Schuhen. Das Schuhgirl des Tages ist eine blonde Dame mit schwarzen Peep Toe Heels und Riemchen. Ich mag die schwarzen Strumpfhosen dazu. Bin mir nicht sicher ob das Mädel sich gerade die Schuhe anzieht oder auszieht. Beides ist sehr verlockend. Nach einem langen Tag die warmen getragenen Schuhe in den Händen zu halten und sich genüsslich damit zu vergnügen. Den Duft aufnehmen und damit zu spielen… oder zu sehen wie die gerade benutzten Schuhe nun gerade angezogen werden. Vielleicht ist das Sperma in den Schuhen noch nicht ganz trocken, denn es wurde eine große Ladung in die Schuhe gespritzt. Die Vorstellung das sie nun den ganzen Tag in den Schuhen unterwegs ist, ist schon eine heisse Vorstellung.

0917180714608_021_0290912577-0155772490.jpeg

 

Marlene Lufen – Traumfrau in schicken Schuhen

TV Moderatorin Marlene Lufen ist seit Jahren im Frühstücksfernsehen unterwegs. Mittlerweile gibt es viele Videos und Fotos von der Dame, die auch sehr ungezwungen mit ihrer Vorliebe für schicke Schuhe umgeht. Eine absolute Traumfrau und für jeden Schuhfetischissten einfach ein muss diese Sendung am Morgen zu sehen. Zum Glück ist Moderatorin Marlene Lufen nun auch in anderen Formaten im Fernsehen zu sehen. Ich kann nicht genug von dieser prominenten Frau und ihren Schuhen bekommen. Wer ist noch ein Fan?

 

 

Mehr Bilder von dieser Traumfrau: https://www.wikifeet.com/Marlene_Lufen

Motivation

Liebe Freund und Freundinnen von Damenschuhen,

leider ist meine Motivation in diesem Jahr etwas kleiner als erhofft. Ich erlebe zwar weiterhin immer wieder interessante Abendteuer und mir fallen sehr viele Geschichten zum Thema Schuhfetisch ein, jedoch habe ich aktuell keine Zeit gefunden diese dann auch hier in meinem Blog zu veröffentlichen. Wenn ich mal Zeit habe, dann veröffenltiche ich Beiträge in der mir bekanntesten Community shoesession.com oder in meiner KIK Gruppe schuhfetisch.info – Schaut doch gerne dort einmal vorbei.

Der direkte Austausch kommt leider auch aktuell zu kurz. Ich komme einfach nicht dazu per Email so zu schreiben, wie ich es gerne tun würde. Schreibt mir aber gerne mal per KIK, wenn Du magst. Also bis demächst mal wieder hier oder wo anders.

Euer, Dave